29-jähriger Mann belästigt Radfahrer und schlägt Passanten

0
145
Polizei
(Bild: fsHH auf Pixabay)

Cottbus. Ein polizeilich bereits bekannter 29-Jähriger sorgte am Donnerstagnachmittag im Bereich der Karl-Liebknecht-Straße für einen Polizeieinsatz. Er beschädigte mehrere Fahrzeuge, belästigte Radfahrer und schlug einen Passanten.

Der sehr aggressive Mann wurde in einem Parkhaus durch Polizeibeamte gestellt. Er leistete aktiven Widerstand gegen die Beamten, so dass er letztlich fixiert und in Gewahrsam genommen werden musste. Der Betreuer des Cottbusers wurde informiert.

Weitere Polizeimeldungen

Cottbus. Im Puschkinpark wurden am Donnerstagnachmittag bei der Kontrolle eines 17-jährigen Jugendlichen mehrere Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen sowie ein aufgerauchter Joint festgestellt. Die Drogen wurden sichergestellt und entsprechende Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz durch die Kriminalpolizei eingeleitet.

Cottbus. Beim Aussteigen ausder Straßenbahn in Sandow wurde am Donnerstag gegen 15:40 Uhr einem 12-Jährigen der Sportrucksack entrissen. Der bisher unbekannte Räuber fuhr mit der Tram in Richtung Endhaltestelle. 

Cottbus. Am Seegraben versuchte ein räuberischer Ladendieb am Mittwoch gegen 18:00 Uhr, elektronische Geräte aus einem großen Fachmarkt zu stehlen. Mitarbeiter stellten den Versuch fest und baten den Mann in einem Nebenraum, seine Taschen zu leeren. Plötzlich schlug der 24-jährige Mann aus Albanien einen Angestellten und verletzte ihn. Weiterhin trat und schlug er einen weiteren Mitarbeiter und stieß eine Mitarbeiterin. Die Ware verblieb im Markt, der Dieb wurde für weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen in die Polizeiinspektion gebracht.

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]