385.400 Euro für Sanierung eines Sozialgebäudes von Energie Cottbus

0
280
Stadion in des 1. FC Energie Cottbus
Stadion in des 1. FC Energie Cottbus von funky1opti/flickr.com unter CC BY 2.0

Sportministerin Britta Ernst übergab gestern in Cottbus einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 385.500 Euro an den Landessportbund Brandenburg (LSB). Die Mittel stammen aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm Sport (KIP Sport) und werden für die Sanierung eines Sport- und Sozialgebäudes des FC Energie Cottbus e.V. eingesetzt.

Die geplanten Gesamtkosten für das Projekt betragen 568.400 Euro. Energie Cottbus beabsichtigt, das Südstadion zum Nachwuchsleistungszentrum umzubauen und das vorhandene Sozialgebäude allseitig zu erneuern. Der Verein hat 3010 Mitglieder, davon 525 Jugendliche und Kinder. Im Rahmen des aktuellen Kommunalen Infrastrukturprogramms (KIP Sport) wurde im Jahr 2017 bereits der Bau eines Kunstrasenplatzes und die Erneuerung der Flutlichtanlage am Trainingsplatz Südstadion mit Landesmitteln i.H.v. 461.400 Euro gefördert.

Zwischen 2016 und 2020 wird durch das KIP Sport die kommunale Freizeit- und Sportinfrastruktur mit insgesamt 26 Mio. Euro gefördert. Das KIP Sport ist das größte Breitensportprogramm im Land Brandenburg. (pm/red)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]