Bajki – Wintermärchen: Weihnachtszeit im Heimatmuseum Dissen

0
263
Weihnachtsbräuche der NIederlausitz
(Foto: K. Möbes)

Dissen-Striesow. Es war einmal – so fangen ja alle Märchen an, auch die von kleinen Völkern. Der Märchenerzähler Bernd Pittkunings erzählt in seiner einzigartigen Art und Weise Märchen aus aller Welt. Wer wissen will, warum der Drachen die Oma mit sich genommen hat und nicht die Prinzessin, warum der schlaue Bauer einen Topf voll Geld behalten durfte, oder warum der Storch nicht der König der Vögel ist …, der soll kommen und zuhören.

Bereits ab 14 Uhr dürfen kleine Glücksdrachen gebastelt oder Sagenfiguren gemalt werden.

Der Eintritt beträgt sowohl für die großen und kleinen Märchenfans 4 Euro.

„Äpfel, Nüsse und ein Schaukelpferd“

Gleichzeitig kann man die Weihnachtsausstellung „Äpfel, Nüsse und ein Schaukelpferd“ anschauen. Gezeigt werden Weihnachtstraditionen der sorbischen/wendischen Niederlausitz, und man wird in kleinen Episoden an die eigene Kindheit erinnert. Wie war es, als nach spannungsvollen Minuten der Ungewissheit und Erwartung endlich das Glöckchen ertönte und sich die Tür zum Gabentisch mit all seinen Herrlichkeiten weit öffnete? Bekannte und unbekannte Lausitzer lassen die Besucher an ihren Geschichten teilhaben.

Das Heimatmuseum ist auch vom 25. Dezember bis 1. Januar jeden Tag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Ein Besuch nach dem Weihnachtsessen ist also möglich.

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]