Beelitz-Heilstätten: 2019 erfolgreiches Jahr für den Touristenmagneten

0
513
Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten
(Foto: ©Baum&Zeit)

Beelitz. Mit 90.000 Besuchern hatte bereits im zum Oktoberbeginn der Barfußpark in den Beelitzer Heilstätten ein sehr ansprechendes Resümee zum Saisonende ziehen können. Nun legt auch auch der Baumkronenpfad seine Jahresbilanz vor – und diese fällt wieder auch positiv aus: 250.000 zahlende Besucher bestätigen das touristische Konzept, welches bereits 2017 mit dem Landestourismuspreis in Gold ausgezeichnet wurde.

Damit ist dem Unternehmen eine Punktlandung zur eigenen Prognose gelungen. Als besonderer Magnet erwiesen sich auch in diesem Jahr die Führungen durch das historische Areal mit seinen faszinierenden Gebäuden. Gut ein Viertel der Besucher vor Ort nahmen das Angebot war, sich von einem der zahlreichen, gut geschulten Guides auf unterhaltsame Art durch die Geschichte und das Gelände führen zu lassen. 

Der Begriff „Wandelwelten“, welcher gern von der das Gelände verwaltenden HPG Projektentwicklungs GmbH auf den historischen Quadranten A der Heilstätten angewandt wird, erhält spätestens mit dem diesjährigen Start der Revitalisierungsmaßnahmen am alten Chirurgiegebäude seine voll umfängliche Berechtigung. Inzwischen sind bereits große Dachflächen der Chirurgie neu eingedeckt, im Laborgebäude sind bauvorbereitende Maßnahmen im Gange und an der Landstraße wird am historischen Pförtnerhaus eine – der historischen Anlage vergleichbare – neue Tor- und Zaunsituation gestaltet. Dies alles sollen „erste“ Schritte sein, den historischen Ort langfristig, denkmalgerecht als Erlebnisareal weiter zu entwickeln.

Für die künftigen Besucher sicherlich von großem Interesse dürfte die nun im Winter startende Erweiterung des Baumkronenpfades sein. Wenn alles gut geht, können bereits in den Sommerferien Gäste aus der Vogelperspektive die Heino-Schmieden-Bauten des ersten Bauabschnittes (bis 1902 errichtet), aber auch die Chirurgie von der Südseite her betrachten. Ein Ringlauf führt dann vom und zum Aussichtsturm (barrierefrei) in großem Bogen durch das Gelände. Hier werden auch Erlebniselemente integriert, welche besonders jüngeren Besuchern Spaß bereiten werden. Alle Baumaßnahmen werden bei laufendem Betrieb durchgeführt, so dass Interessierte jederzeit auch besonders spektakuläre Kraneinsätze beobachten können. Das Team am Baumkronenpfad stellt sich bereits jetzt auf eine herausfordernde Saison 2020 ein, denn man möchte nicht hinter der Besucherzahl in diesem Jahr zurückfallen.

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt: 3   Durchschnitt:  5/5]