Cottbus: Bewaffnete Einbrecher gestellt

0
286
Handschellen
(Bild: Klaus Hausmann auf Pixabay)

Cottbus. Zunächst unbekannte Einbrecher machten sich in den ersten Morgenstunden des Freitags in einer gewerblichen Einrichtung in der Straße der Jugend zu schaffen. Sie wurden offensichtlich gestört und flüchteten.

Die von einem aufmerksamen Bürger informierten Polizeibeamten stellten wenig später zwei 25 und 33 Jahre alte Männer, die bereits intensiv polizeilich bekannt sind. Bei ihnen wurden Diebesgut, entsprechende Einbruchswerkzeuge sowie Wurf- und Einhandmesser aufgefunden und anschließend sichergestellt.

Der ältere der Männer wurde festgenommen. Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl vor. Er wurde am Vormittag in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Weitere Polizeimeldungen

Cottbus. Von einem Parkplatz in der Görlitzer Straße in Cottbus entwendeten Autodiebe im Tagesverlauf des Donnerstags einen PKW MAZDA. In der Nacht zum Freitag wurde ein AUDI, der in der Frankfurter Straße in Forst abgestellt war, gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des roten CX 5 und des A5.

Cottbus. Nicht schlecht staunte die Besitzerin einer Garage in der Spremberger Vorstadt am Donnerstagabend. In den letzten Tagen hatten Unbekannte diese gewaltsam geöffnet und darin einen Rasentraktor abgestellt. Die Frau informierte die Polizei, die die Sicherstellung des offensichtlich gestohlenen Gerätes veranlasste.

Cottbus. In Sandow stoppten und kontrollierten Polizeibeamte am Donnerstagvormittag einen PKW AUDI und seinen Fahrer. Der 52-jährige Pole stand unter Drogeneinfluss. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine und Opiate. Eine beweissichernde Blutprobe wurde umgehend veranlasst. Damit nicht genug, denn im Fahrzeuginnern entdeckten die Beamte Werkzeuge, die einschlägig beim Diebstahl von Fahrrädern genutzt werden. Sie wurden sichergestellt. Weitere Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei.

 

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]