Cottbus: Radfahrer von Auto erfasst

0
207
Polizei
(Foto: Pixabay/CC0)

Cottbus. An der Ecke der Willy-Brandt- zur Franz-Mehring-Straße war es am Donnerstag kurz vor 15:30 Uhr zum Zusammenstoß eines PKW TOYOTA mit einem Fahrradfahrer gekommen.

Der 36-jährige Radler hatte dabei Verletzungen erlitten, die eine medizinische Versorgung im Carl-Thiem-Klinikum erforderten. Der Sachschaden blieb mit einigen hundert Euro gering.

Weitere Polizeimeldungen

Cottbus. Die Polizei wurde am Donnerstag kurz vor 13:00 Uhr darüber informiert, dass in Schmellwitz ein Motorroller-Fahrer offenbar berauscht an der Zuschka unterwegs war. Die Beamten stoppten den bereits einschlägig bekannten 52-Jährigen am Rondell und ein Atemalkoholtest wies mit 3,1 Promille einen Wert aus, der deutlich im Bereich einer Verkehrsstraftat liegt. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde die Blutprobe im CTK veranlasst. Der Führerschein konnte er nicht vorweisen, da dieser nach einer Trunkenheitsfahrt zu Wochenbeginn bereits sichergestellt war. Zur Gefahrenabwehr wurde der Motorroller sichergestellt.

Cottbus. Am Donnerstagmittag wurde die Polizei zur Sielower Chaussee gerufen, da es dort auf einem Supermarkt-Parkplatz zur Kollision eines PKW CITROEN mit einem VW gekommen war. Trotz eines Gesamtschadens von etwa 6.000 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

Nur wenige Minuten später war ein Verkehrsunfall aus Ströbitz gemeldet worden. Auf der Schweriner Straße waren ein PKW OPEL und ein SEAT zusammengestoßen. Hier wurde der Sachschaden mit rund 2.000 Euro angegeben.

Kurz nach 16:00 Uhr wurde ein Parkplatzunfall aus Gallinchen gemeldet, wo auf dem Friedensplatz ein PKW HYUNDAI mit einem PEUGEOT kollidiert war. Es blieb bei einigen hundert Euro Sachschaden.

Nach einem Verkehrsunfall auf dem Nordring, der der Polizei um 18:30 Uhr gemeldet wurde, mussten Ermittlungen wegen einer Unfallflucht eingeleitet werden. Ein PKW AUDI war mit einem FORD-Kleinbus zusammengestoßen und der Verursacher danach geflüchtet. Eine erste Schadensbilanz wurde mit etwa 3.000 Euro angegeben.

Am Freitagmorgen wurde die Polizei um 09:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die Bahnhofstraße gerufen, wo ein FIAT-Transporter gegen einen PKW MERCEDES geprallt war. Die erste Schadensbilanz wurde mit annähernd 3.000 Euro angegeben.

In allen Fällen blieben die Insassen unverletzt.

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]