Feuerwehr lädt zum Familienfest am Ströbitzer Wahrzeichen ein

0
119
Feuerwehrfahrzeug
(Bild: Kerstin Riemer auf Pixabay)

Im Jahr 1907 wurde die Feuerwehr in Ströbitz gegründet. Sechs Jahre später konnte das fünftorige Gerätehaus mit Schlauchturm eingeweiht werden, das heute so etwas wie das Wahrzeichen des Stadtteiles ist.

Lange haben die Kameraden dafür gekämpft, dass der marode Schlauchturm saniert wird. Im vergangenen Jahr haben die Arbeiten endlich begonnen. Bauherrin war die Stadt Cottbus, die erhebliche Mittel aufwendete. Aus Anlass der Wiedereinweihung beginnt der Tag der offenen Tür pünktlich um 10 Uhr mit einem Turmblasen.

Schon traditionell öffnen die Ströbitzer Kameraden die Tore ihres Gerätehauses am Vetschauer Platz, um einen Einblick in ihr Ehrenamt zu geben. Die aktiven Einsatzkräfte werden die Arbeit einer Freiwilligen Feuerwehr präsentieren, gern zu allen Fragen rund um die Feuerwehr Rede und Antwort stehen und einen Blick auf die Technik der Feuerwehr Cottbus gewähren.

Die Kameraden möchten damit natürlich auch um Nachwuchs für die Kinder- und Jugendfeuerwehr sowie für die Einsatzabteilung werben. Die Jugendarbeit ist ein wichtiger Bestandteil der FFw Ströbitz und wird mit viel Engagement von den Kameraden betrieben.

So wird der Tag der offenen Tür natürlich auch ein kleines Familienfest mit Hüpfburg, Unterhaltung, Speis und Trank. (pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]