Feuerwehr rettet in Cottbus verletzten Bauarbeiter aus 15 Metern Höhe

0
128
Bauarbeiter in 15 Metern Höhe von Feuerwehr in Cottbus gerettet
(Foto: Stadtverwaltung Cottbus)

Die Feuerwehr hat am Dienstagmittag einen verletzten Bauarbeiter in der Innenstadt von Cottbus bergen müssen. Der Mann war auf einer Baustelle von einer umstürzenden Wand getroffen worden.

Der Rettungsdienst alarmierte zusätzlich die Feuerwehr, da ein Transport in den Rettungswagen aus dem Obergeschoss und aufgrund der Schwere der Verletzungen nicht möglich war.

Durch die Feuerwehr ist die verletzte Person in einer speziellen Schleifkorbtrage über die Drehleiter aus ca. 15 Metern Höhe durch die Rüstung der Baustelle geborgen worden. Über den gesamten Zeitraum war der Patient in notärztlicher Behandlung.

Im Einsatz waren 16 Feuerwehrleute sowie vier Kräfte des Rettungsdienstes.

Ebenfalls im Einsatz war die Polizei, Das Amt für Arbeitsschutz ist einbezogen worden, um die Ursachen des Unglücks zu untersuchen. Stadtverwaltung. (pm/red)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]