Fotoausstellung zu den Parklandschaften Branitz und Zatonie im Rathaus

0
109
Schloss Branitz
(Bild: uNreaL_Photographie auf Pixabay)

„2 Parks – 2 Schlösser“ ist der Titel einer neuen Fotoausstellung, die Oberbürgermeister Holger Kelch am Dienstag, dem 30. Juli 2019, um 17:00 Uhr im Rathaus am Neumarkt 5 eröffnen wird. Die Fotografen Klaus Ketzmerick und Gerd Rattei, die Landschaftsarchitektin Agnieszka Kochańska und die Projektkoordinatorin Aleksandra Zimoląg haben die historischen Parklandschaften Branitz und Zatonie durch die Linse eingefangen und präsentieren ihre Werke in einer gemeinsamen Darbietung. Ab Mittwoch, dem 31.07.2019, kann die Ausstellung von Montag bis Freitag zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Die Fotoausstellung zeigt neben landschaftlichen Impressionen aus den Parken in Branitz und Zatonie auch die Fortschritte der Sanierungsarbeiten. Beide Parkanlagen werden derzeit instand gesetzt und an ihre ursprüngliche Gestaltung herangeführt. Noch bis 2021 finden weitere Maßnahmen nach historischem Vorbild statt. So sollen das Venusbeet vor dem Schloss Branitz und der Rehgarten mit dem Hardenbergplatz wieder hergestellt werden. Für den Park Zatonie ist die Sanierung des Orangerie-Gebäudes und der historischen Rosenlaube geplant.

Die Fotoausstellung ist Teil des Projektes „Erhaltung und Nutzung der historischen Parklandschaften Branitz und Zatonie“, das durch das Kooperationsprogramm „INTERREG VA Brandenburg – Polen 2014-2020“ gefördert wird.

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]