Landpyramide in Branitz am Wochenende mit Fahne gekrönt

0
321
Landpyramide im Branitzer Park mit gehisster Fahne
Landpyramide im Branitzer Park mit gehisster Fahne (Foto: © SFPM 2019)

An diesem Wochenende ist, anlässlich des 148. Todestages des Fürsten Hermann von Pückler-Muskau, auf der Landpyramide die Flagge gehisst.

Nach historischem Vorbild aus dem Jahr 1835 krönte im vergangenen Jahr, während des Festsonntags am 10. Juni 2018, erstmals wieder eine Pückler-Fahne die Landpyramide des Branitzer Parks. Diese Tradition soll nun bei feierlichen Anlässen und an Tagen des Gedenkens fortgeführt werden.

Wir laden Interessierte ein, den schönen winterlichen Park zu besuchen und das ein oder andere besondere Foto der Landpyramide aufzunehmen.

Pückler ließ die Landpyramide in den Jahren 1862 bis 1865 aus Erde errichten. Vorbild dafür waren die Pyramiden im ägyptischen Meroe, die Pückler während seiner sechsjährigen Orientreise gesehen hat. Ursprünglich sollte Fürstin Lucie in der Branitzer Landpyramide beigesetzt werden. Dazu kam es allerdings nie und sie fand ihre letzte Ruhe schließlich an der Seite des Fürsten in der Seepyramide.

Wer sich genauer über Pückler, seinen Park und seine Pyramiden informieren möchte, kann dies während eines Besuches im Branitzer Schloss machen. In den Wintermonaten ist es dienstags bis sonntags von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet und kann auch gern im Rahmen einer Führung erkundet werden. (pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]