Mann baut mit 2,69 Promille in Cottbus Unfall

0
359
Polizei
(Bild: fsHH auf Pixabay)

Gegen 17:00 Uhr fuhr ein 48 Jahre alter Autofahrer am Sonntag in der Boxberger Straße frontal mit einem PKW RENAULT gegen eine Bordsteinkante und entfernte sich vom Unfallort. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer informierten umgehend die Polizei.

Die Beamten stellten den Fahrer aus Polen, der keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnte, er bestätigte aber, dass er Alkohol konsumiert hatte. Ein Test ergab einen Wert von 2,69 Promille. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst. Wegen des starken Alkoholisierungsgrades und seines schlechten Allgemeinzustandes wurde der Mann zum Schutz der eigenen Person in Gewahrsam genommen.

Weitere Polizeimeldungen

Cottbus. Für einen 30-jährigen Autofahrer begann die neue Woche wenige Minuten nach Mitternacht am Montag mit einer Kontrolle. Der Slowake war mit einem PKW in der Sandower Hauptstraße unterwegs, obwohl er unter Drogeneinfluss stand. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine, so dass eine beweissichernde Blutprobe veranlasst und die Weiterfahrt untersagt wurde.

Cottbus. Am zurückliegenden Wochenende trieben Einbrecher in der Stadt ihr Unwesen. Am Stadtring, in Sandow und in Schmellwitz drangen sie gewaltsam in Firmengebäude ein. Die Unbekannten durchsuchten mehrere Hallen, Räume und Büros. Zu ihrer Beute zählten unter anderem ein Transporter, ein PKW sowie Kupferkabel. Zur Schadenshöhe und zu weiterem Diebesgut liegen noch keine Angaben vor. Kriminaltechniker sicherten an den Tatorten zahlreiche Spuren.

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:6    Durchschnitt: 4.2/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.