Natur-Stadt-Ralley – ein Projekt für Sachsendorfer Kinder und Jugendliche

0
164
Stadtralley in Cottbus-Sachsendorf
Stadtralley in Cottbus-Sachsendorf (Foto: Cornelia Meißner)

„Gräser essen? Nee, ich bin doch keine Kuh!“ Zugegeben, nicht jedem Kind ist heute bewusst, dass Pflanzen Hauptbestandteil der Nahrung sind oder dass wilde Bayhäschen lieber nicht gestreichelt werden… Wer kann es Ihnen verdenken, hat sich doch die Lebensweise vom Natürlichen entfernt. Dem will ein Projekt des Diakonischen Werkes Elbe-Elster e.V. unter Anleitung des Theaterpädagogen Ronne Noack Abhilfe schaffen.

Mit Unterstützung verschiedener Trägern der Kinder- und Jugendarbeit in Sachsendorf und des Stadtteilladens laden die ambitionierten Pädagoginnen und Pädagogen Kinder zwischen 6 und 16 Jahren zur Natur-Stadt-Ralley. An verschiedenen Wochenenden, immer von Freitag bis Sonntag, erkunden sie die natürlichen Plätze der Stadt. Gleich am ersten Projektwochenende im Mai ging es zur Erkundungstour auf Spielplätze im Kiez und ausflugsweise auf den Sanzeberg in Sandow. Dort erfuhren die Mädchen und Jungen, wie ein Insektenhotel aufgebaut ist. Viel Spaß hatten sie bei der Wieseverkostung. Am zweiten Wochenende half der Holzkünstler Willi Sellmer mit der mobilen Werkstatt beim Bau von Hochbeeten.

Diese Aktionen gehören natürlich zum Plan. Bis Oktober werden noch weitere Beete, Insektenhotels und Vogelhäuschen gebaut und in ganz Sachsendorf verteilt. Zum ist eine Ralley an die bestückten Orte im Stadtteil geplant. „Ziel des Projektes ist eine Sensibilisierung der Kinder und Jugendlichen für die Natur. Aber es ist uns auch wichtig, dass unterschiedliche Menschen miteinander die Orte kennen und lieben lernen, an denen sie wohnen. Wir wünschen uns, dass sich die verschiedenen Kulturkreise über das Erleben der Natur näher kommen“, so Ronne Noack über die Intention.

Nächster Termin ist das Wochenende 14.06. bis 16.06.; Freitags von 16 bis 18 Uhr und Samstag, Sonntag von 10 bis 16 Uhr. Auf dem Programm steht der Bau von Insektenhotels. Kommen kann jedes Kind bzw. jeder Jugendliche. Es entstehen keine Kosten, selbst das Mittagessen ist frei. Gekocht wird zusammen.

Dieses Projekt wird gefördert von Kultur macht stark und spielmobile.de. Projektpartner sind das Diakonische Werk Elbe Elster, SOS Kinderdorf Cottbus und das Staatstheater Cottbus.

Medienpartner ist das Rak-a-Magazin Cottbus.

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]