Noch freie Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kulturbereich

0
66
Museum
(Bild: mollyroselee auf Pixabay)

Für alle, die nach der Schule nicht gleich mit Studium oder Ausbildung beginnen wollen, bietet sich die aufregende Chance auf ein Jahr praktische Kulturarbeit. Junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren haben im Freiwilligendienst in der Kultur die willkommene Gelegenheit, sich zu Methoden der Kulturarbeit und ihren persönlichen Kompetenzen weiterzubilden, sich beruflich zu orientieren und zu erproben.

In Vereinen und Theatern, Museen und Kunstschulen, in Kulturzentren und -initiativen unterstützen sie die Arbeit ihrer Einsatzstellen in Vollzeit und bringen jede Menge Energie, Motivation und neue Ideen mit. Die Freiwilligen erhalten monatlich 360 € Taschengeld, sind sozialversichert und ggf. kindergeldberechtigt, haben 26 Tage Urlaub und nehmen an 25 Bildungstagen teil.

Seit 2003 gibt es das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) Kultur in Brandenburg. In diesen 16 Jahren haben sich mehr als 400 Jugendliche nach ihrer Schulzeit in den Kultureinrichtungen des Landes engagiert: ein ganzes Jahr lang arbeiten sie in Vollzeit in ihren Einsatzstellen und bringen jede Menge Energie, Motivation und neue Ideen ein. Sie lernen den Alltag der Kulturarbeit kennen, lernen viel Neues und orientieren sich für Ausbildung und Beruf.

Mehr als 80 % von ihnen bleiben auch nach ihrem FSJ Kultur ihren Einsatzstellen verbunden, lernen oder studieren im Metier von Kunst, Kultureller Bildung und Kulturmanagement – und begleiten später an ihren Arbeitsplätzen sogar selbst oft die neue Generation von Freiwilligen.

Die Übersicht der letzten freien Plätze gibt es auch auf: https://www.lkj-berlin.de/fsjkultur/2018/01/03/jetzt-bewerben-fuers-fsj-kultur (Die Übersicht wird ständig aktualisiert.)

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.