Pech für Müllsünder in Cottbus: Nur noch Glascontainer am Bonnaskenplatz

0
71
illegale Müllentsorgung am Bonnaskenplatz in Cottbus
(Foto: Stadtverwaltung Cottbus)

Am Wertstoffplatz am Bonnaskenplatz kann künftig nur noch Glas gesammelt werden. Alle anderen Behälter werden abgezogen.

Obwohl der Platz vom Entsorgungsunternehmen ALBA regelmäßig beräumt und gesäubert worden ist, kam und kommt es seit Jahren immer wieder zu illegalen Ablagerungen in und neben den Behältern. Neben ausgedienten Gartenpools und Wäscheständern landen regelmäßig auch gefährliche Abfälle wie Farbreste, Baustellenabfälle und Sperrmüll neben den Containern. In den Behältern sieht es meist nicht besser aus.

Trotz verstärkter Kontrollen ist es nicht gelungen, Verursacher für diese illegale Entsorgung und das damit verbundene unschöne Stadtbild unweit der Kreuzkirche zu ermitteln. Die gute Erreichbarkeit des Sammelplatzes mit Fahrzeugen unmittelbar an der vielbefahrenen Karlstraße hat sich scheinbar unter Müllsündern herumgesprochen.
Für die Entsorgung von Altpapier und Verkaufsverpackungen gibt es ein sogenanntes Holsystem. Das bedeutet, Behälter werden am jeweiligen Grundstück geleert. Öffentliche Sammelplätze für die blauen und gelben Behälter sind somit nicht zwingend notwendig. Deshalb lässt die Stadtverwaltung diese Behälter zum 30.09.2019 abziehen. Lediglich die Glassammelbehälter bleiben vor Ort, da für die Sammlung von Behälterglas nur ein Bringsystem vorgehalten wird, bei dem das Altglas zu den öffentlichen Standplätzen gebracht werden muss.

Das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass in den gelben Tonnen nur gebrauchte Verpackungsmaterialen entsorgt werden dürfen. Alle anderen Kunststoffe, wie Wassereimer, Spielzeug oder Dämmmaterialen vom Bau gehören nicht dazu. Für die Entsorgung von Sperrmüll stehen der Abholservice unter Telefon 0355 75 08 700 und die drei Wertstoffhöfe zur Verfügung. Gefährliche Abfälle können von den Cottbuserinnen und Cottbusern beim Schadstoffmobil und auf der Schadstoffsammelstelle in der Dissenchener Straße 50 abgegeben werden. Dabei entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Cottbuserinnen und Cottbuser.

Für die Entsorgung der Wertstoffe am eigenen Grundstück ist die Anmeldung möglich für Altpapier (blaue Tonne) über die Stadtverwaltung Cottbus, Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung unter Telefonnummer 0355 612 2753 sowie über den Kontakt abfallwirtschaft@cottbus.de und für Leichtverpackungen (gelbe Tonne) über die ALBA Lausitz GmbH unter der Telefonnummer 0355 7508 700.

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.