Polnisch-deutsches Jugendlager der Feuerwehren

0
75
Kommandant Jan Russak (Feuerwehr Zielona Góra) , Dolmetscher Kay Uwe Schiemenz und Kay Kruppa (Vertreter der Berufsfeuerwehr Cottbus)

40 Kinder aus der Lausitz sowie 80 aus der polnischen Nachbarregion um die Cottbuser Partnerstadt Zielona Gora erleben derzeit ein Jugendlager der Feuerwehren in Dzwirzyno (Polen).

Beteiligt an dem zehntägigen, noch bis 31.07. dauernden Treffen sind Jugendwehren aus Cottbus/Chóśebuz, dem Landkreis Spree-Neiße sowie aus Zielona Gora und Umland. Es ist das bereits 19. Treffen dieser Art zwischen den befreundeten Wehren. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung kommt auch der Ferienspaß nicht zu kurz. Polnische und deutsche Kinder lernen gemeinsam viel über Wehrstrukturen, die Einsatztechnik und die Ausbildung zum Feuerwehrmann bzw. zur Feuerwehrfrau.

Das Jugendlager ist nur möglich durch die finanzielle Unterstützung des deutsch-polnischen Jugendwerkes. Von Anfang an unterstützt der Cottbuser Feuerwehrmann Kay Uwe Schiemenz die Organisation der Jugendlager und steht u.a. als Dolmetscher zur Verfügung. OB Holger Kelch und der Cottbuser Feuerwehrchef Jörg Specht danken ihm und den vielen ehrenamtlichen Helfern des Jugendlagers aus Cottbus und Spree-Neiße herzlich für ihren zusätzlichen Einsatz.

(pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]