Probleme beim Parken, Körperverletzung und Einbruch in Cottbus

0
181
Polizei
(Foto: Pixabay/CC0)

Cottbus. Nachdem ein 36 Jahre alter Mann am Mittwochabend nach 20:00 Uhr Am Fließ wahllos Passanten intensiv verbal attackierte, griff er auch einen 45-jährigen Syrer an, der gerade einen Supermarkt verließ.

Zunächst beleidigte und schubste, dann schlug und verletzte er ihn. Eine so entstandene Verletzung musste im Carl-Thiem-Klinikum behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen der Körperverletzung gegen den Mann aus Schmellwitz.

Weitere Polizeimeldungen

Cottbus. In der Nacht zum Donnerstag drangen Einbrecher gewaltsam in eine gewerbliche Einrichtung in der Gerhart-Hauptmann-Straße ein. Die bisher unbekannten Kriminellen stahlen eine komplette elektronische Kasse. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Cottbus. Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochabend gegen 18:00 Uhr in der Karl-Marx-Straße und gegen 19:30 Uhr in der Petersilienstraße drei Männer. Bei den 22- bis 26-Jährigen stellten sie szenetypische Cliptütchen mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen fest. Die Drogen wurden sichergestellt.

Cottbus. Ein Bedienfehler wurde am frühen Mittwochnachmittag mit einem Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro recht teuer. Beim Einparken war ein PKW AUDI zuerst über die Bordsteinkante und dann gegen einen Baum gerollt. Es wurde niemand verletzt. Mit rund 5.000 Euro Schaden endete ein Fehler beim Ausparken am Donnerstagvormittag in der Bautzener Straße. Dort waren gegen 08:20 Uhr ein PEUGEOT und ein FORD zusammengestoßen.

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]