“Querbeet” – Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht. Neue Ausstellung in Burg (Spreewald)

0
150
Bild aus dem Kunstunterricht
(Bild: Lolame auf Pixabay)

Eine farbenfrohe Ausstellung wird am Dienstag, dem 14. Mai, um 16 Uhr, in den Räumen der Burger Amtsverwaltung eröffnet. Unter dem Titel “Querbeet” werden Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht der Grund- und Oberschule “Mina Witkojc” in Burg (Spreewald) gezeigt.

Zusammengestellt wurde die Ausstellung nach einem Aufruf an der Schule unter Federführung von Kunstlehrer Tilo Heinig: “Wir haben querbeet aus allen Themen etwas aufgefangen.” So erklärt sich dann auch der Titel der Ausstellung.

Mehr als 20 Schülerinnen und Schüler aus der dritten bis zehnten Klasse haben an dieser Ausstellung mitgewirkt. Die Arbeiten sind in den vergangenen zwei Schuljahren bei verschiedenen Kunstlehrern entstanden. Dabei sind ganz verschiedene Techniken und Stile zum Einsatz gekommen.

Zu sehen sind in der Ausstellung Selbstporträts, Stillleben, gegenständliche Malerei oder Bilder, die im Projekt “Malen nach Musik” entstanden sind. Collagen aus recycelten Materialien, stehen neben Gipsfiguren oder Glasmosaiken. Illustrationen sorbischer Sagen gehören ebenso zu den Objekten. Beeindruckend sind jene Arbeiten, die großen Künstlern nachempfunden sind. So gestalteten Schüler wie der Maler und Grafiker Paul Klee (1879 – 1940) Stadtlandschaften aus geometrischen Formen.

Zur Ausstellungseröffnung sind interessierte und Freunde der Kunst herzlich eingeladen. Zu sehen ist die Exposition zirka ein halbes Jahr zu den Öffnungszeiten der Amtsverwaltung. Der Eintritt ist frei. (pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]