Gut sichtbarer Protest auf der Bahnhofsbrücke in Cottbus gegen die Verlegung von US-Truppen.

Protest in Cottbus gegen US-Truppen

Protest gegen die Verlegung von US-Truppen, die auch über den Cottbuser Bahnhof abgewickelt wird. Die »Friedenskoordination Cottbus« macht damit auf die zunehmende NATO-Präsenz in Osteuropa aufmerksam.
Kämpfen für den Cottbuser Boxverein 2010 e.V. – v.l.n.r. Michael Osmolowsky, Canan Tas, Marcel Jahn, Max Piskorski.

Cottbuser Boxverein 2010 e.V. präsentiert wieder Kampfsport-Abend

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren findet in diesem Jahr wieder der "Boxabend" des Cottbuser Boxvereins 2010 im Gladhouse statt. Diesmal treten auch Kämpfer unterschiedlicher Disziplinen gegeneinander an.

Cottbus/Chóśebuz will Vorreiter der Digitalisierung sein

Ein Bürgerkonto auf moderner Website, eine digital gestützte Verkehrslenkung, eine auf die speziellen Lehrpläne abgestimmte Medienausstattung von Schulen, wasserstoffgetriebene Straßenbahnen, das CTK als digitales Krankenhaus – das sind einige der Vorhaben im Rahmen der Digitalstrategie der Stadt Cottbus/Chóśebuz.
Initiative "Stadtpromenade für alle"

Das Traurige Herz von Cottbus. Ein Interview, warum die Stadtpromenade wieder in Bürgerhand gehört.

Inmitten von Cottbus liegt eine Brache, die einst ein architektonisch einzigartiges Stadtzentrum war. Bürger fordern, dieser "Schandfleck" solle beseitigt werden. Ein Interview mit Martin Gillhoff von der Initiative "Stadtpromenade für alle".
SPD-Landtagsabgeordnete Kerstin Kircheis und Sarah Fartuun Heinze

Gentrifizierung: Ist die Karlstraße 29 in Cottbus noch zu retten?

Besorgte Gesichter heute am langen Tisch in der Cottbuser Karlstraße 29. In der Debatte ging es um den bevorstehenden Verkaufs des Hauses, in dem die dienstälteste WG von Cottbus zu Hause ist. Ist sie noch zu retten?
Cottbus ist mehr als AfD und braunes Gedankengut. Gut gelaunt feiern sie ein Bürgerfest im Puschkinpark

Gute Laune statt scharfer Hetze – Cottbuser Bürgerschaft wehrt sich gegen „AfD-Stadt“-Image

Der Puschkinpark in der Cottbuser Innenstadt füllt sich am 13. Juli ab 15 Uhr mit fröhlichen Menschen. Es werden im Laufe des Nachmittags gut 700 Besucher auf dem Bürgerfest sein, während nur wenige Hundert Meter entfernt eine AfD-Veranstaltung stattfindet.
Robert Amat Kreft hinter dem Tresen des QuasiMono

Vom Muggefug ins Stadtparlament: Eine Geschichte von widerständiger Solidarität und Kulturarbeit

Cottbus kennt nicht nur die Geschichten des wirtschaftlichen Niedergangs vor rund 30 Jahren. Die Stadt hat auch ihre Erfolgsgeschichten. Unsere Reportage erzählt von Robert Amat Kreft, einer wichtigen Person der Cottbuser Subkultur.
Tagebau Garzweiler

Wie die Kohlelobby den Strukturwandel in der Lausitz behindert

Die Lausitz ist fest im Griff der Kohlelobby. Wenn es gegen Umweltschützer geht, sind sich politische und wirtschaftliche Akteure einig. Im Zentrum der Lobbyarbeit steht der Verein Pro Lausitzer Braunkohle, der Klimaleugnern eine Bühne bietet und zunehmend an die Schulen drängt.
Cottbus ist mehr als AfD und braunes Gedankengut. Gut gelaunt feiern sie ein Bürgerfest im Puschkinpark

Mit zweitem Familienfest fordern Cottbuser erneut Platzverweis für Björn Höcke

Am 4. August findet ab 14 Uhr zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ein Familienfest im Puschkinpark statt. Unter dem Hashtag #AppellvonCottbus laden die Organisatoren ein und wenden sich gegen Auftritt von Björn Höcke.
rechts außen: Maren Dieckmann, Dezernentin des Geschäftsbereichs 3 der Stadt Cottbus, links außen: Dr. Stefanie Kaygusuz-Schurmann

AMAL heißt Hoffnung – Cottbus zieht positive Bilanz bei Integration geflüchteter Menschen

Cottbus kann auf das Erreichte bei der Integration von Flüchtlingen stolz sein, meint unsere Autorin nach der Pressekonferenz zu dem Thema der Stadt Cottbus. Gut durchdachte Projekte und eine optimale Vernetzung der Handelnden haben sie davon überzeugt.

Verbinde Dich!

1,539FansGefällt mir
10NachfolgerFolgen
113NachfolgerFolgen

Neueste Nachrichten

Die Chronik einer Cottbuser Farce. Herausgegeben von der Bürgerinitiative "Stadtpromenade für alle".

Falsche Versprechen, Drohungen, Kooperationsverweigerung – Chronik der Cottbuser Brache veröffentlicht

Die Brache im Herzen von Cottbus hat eine Geschichte, und sie ist lang - unsäglich lang. Viel wurde den Einwohnern versprochen - kaum etwas wurde gehalten. Die Bürgerinitiative "Stadtpromenade für alle" hat diese Farce aufgearbeitet.
Kinder mti Maske auf dem Schulweg

Deutsches Kinderhilfswerk gegen Querdenken 711: Kinder nicht instrumentalisieren!

Will "Querdenken 711" Kinder für ihre Propaganda instrumentalisieren? Das Deutsche Kinderhilfswerk warnt vor geplanten Aktionen.
Gewinner

Jetzt um Medienpreis “medius 2021” bewerben!

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) schreiben den medius 2021 aus. Der Preis ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert und würdigt wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit aktuellen,...