Wassermann, Storch und frische Kräuter. Saisoneröffnung im Storchen- und Museumsdorf Dissen am 5. Mai

0
99
Imkerei Bienen
(Bild: Pexels auf Pixabay)

Zu einer gemeinsamen Saisoneröffnung laden der Spreeauenhof, das Heimatmuseum Dissen, der Freilichtbereich “Stary lud” sowie der Arznei-und Gewürzpflanzengarten am Sonntag, dem 5. Mai, ein.

Um 11 Uhr können die Gäste mit dem Naturkundeverein Spreeaue zur ersten Storchenführung dieses Jahres starten. Gegen 12 Uhr wird auf dem Spreeauenhof die neue Ausstellung zur Renaturierung der Spreeaue eingeweiht. Anschließend gibt es in der Schauimkerei viel Wissenswertes über unsere Bienen zu erfahren.

Der slawische Siedlungsausschnitt “Stary lud” begrüßt den Gast ab 13 Uhr mit mittelalterlicher Musik. Die “Düpplinger Spielleut” verführen mit Dudelsack und großer Trommel in die musikalische Welt von vor 1000 Jahren. Die Instrumente des Mittelalters werden in einem kleinen Vortrag vorgestellt, und wer Lust hat, kann sich zur Musik in einen Reigentanz einreihen. Spannendes und Wissenswertes wird bei kleinen Führungen zum slawischen Mittelalter vermittelt.

Ebenfalls ab 13 Uhr öffnet der Arznei- und Gewürzpflanzengarten seine Pforten. Wer gerne etwas über „Vitaminbomben und Heilkräuter“ auf der Wiese und am Feldrand erfahren möchte, der ist um 15 Uhr zu dem Vortrag im Kräutergarten eingeladen. Dem garteneigenen Bienenvolk kann man an diesem Tag wieder ganz nahe sein, und von Imker Reinhard Schultke Interessantes zur Imkerei erfahren. Für die Frühjahrsbestellung im eigenen Garten werden seltene Wild- und Kräuterpflanzen sowie Sämereien und vielerlei Kräuterprodukte angeboten.

Um 15 Uhr wird im Heimatmuseum Dissen mit Musik die Ausstellung zu sorbischen Sagenfiguren der sächsischen Künstlerin Regina Herrmann eröffnet. Wassermann, Lutki und Schlangenkönig entführen in die mystische Sagenwelt des Spreewaldes. Zauberhafte Fotos von Gerd Rattei lassen erahnen, wie manche Sagen entstanden sind.

Zum Abschluss des Tages wird um 17 Uhr zum sorbischen Theater in den “Wendischen Hof” eingeladen. Das Deutsch-Sorbische Theater zeigt das Stück „Feindliche Übernahme“. Keine Angst vor der sorbischen Sprache: Es werden Kopfhörer für die deutsche Übersetzung bereitgehalten. (pm)

War der Artikel hilfreich?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]